Nachtragend

Das kennt wohl jeder: Wieder hat der freundliche Bote der gelben, braunen oder orangenen Flotte vergeblich versucht, das Online-Paket abzugeben – natürlich mitten am Tag, wenn niemand zuhause ist. Der Zettel im Briefkasten verweist auf den Rentner im zweiten Stock, der zum x-ten Male als Poststelle herhalten muss. Beim letzten Paket hat er schon so komisch geguckt. Es hilft nichts. Außer den üblichen Dankes- und Demutsbekundungen ist diesmal auch eine Flasche Spätburgunder aus dem Paket vom Weinversand fällig. Aber wie reagiert der Nachbar beim nächsten Mal? Denn spätestens morgen kommen die bestellten Schuhe.

weiter
 

Das eigene Profil schärfen

Der digitale Wandel gilt unter Deutschlands Wirtschaftselite als Herausforderung Nummer eins. Dazu zählen insbesondere die dramatischen Veränderungen in der Supply Chain von Konsumgüterindustrie und Handel und die zunehmende Vernetzung von Wertschöpfungsketten der Industrie. Als Treiber dieser Entwicklung profilieren sich medienwirksam insbesondere US-amerikanische Technologiekonzerne, E-Commerce-Anbieter oder hippe Start-ups aus Berliner Backsteinlofts.

weiter
 

Bringer

Die Deutschen haben sich zu einem Volk von Online-Konsumenten entwickelt. Jeder achte Euro, den der Handel hierzulande umsetzt, geht schon auf das Konto dieser Vertriebsform – besonders beliebt sind Mode, Unterhaltungselektronik und Bücher. Nur bei Lebensmitteln und Artikeln des täglichen Gebrauchs tun wir uns noch schwer. Aber auch das wird sich ändern Schließlich ist es äußerst angenehm, sich die Waren bis an die Haustür bringen zu lassen.

weiter
 

Grüne Woche, grüne Aussichten

Gut schmecken muss es, gesund und frisch sein und appetitlich aussehen. Bei allem, was bei uns auf den Tisch kommt, legen wir hohe Maßstäbe an die Produktsicherheit an. Zu Recht. Schließlich sind Lebensmittel die einzigen Produkte außer Arzneimitteln, die wir uns buchstäblich einverleiben. Entsprechend sensibel reagieren wir auf alle Nachrichten, die mit der Lebensmittelqualität zu tun haben.

weiter
 

Visionen und Verpackung

„Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen.“ Der bekannte Satz Helmut Schmidts wird gerne zitiert, um Realitätssinn einzufordern – und im ungünstigsten Fall Innovationen zu verhindern. Ein Missverständnis? Von Schmidt selbst ist jedenfalls nicht bekannt, dass er Neuerungen ablehnend gegenüber gestanden hätte. Eher schon Großtönern, die nichts Konkretes auf die Beine stellen.

weiter
 

Lieferkette 2025

Wir haben uns daran gewöhnt: Kaum auf den „jetzt kaufen“-Button gedrückt, schon klingelt der freundliche braun, gelb oder orange uniformierte Zusteller. Der Trend „Same Day Delivery“ wird von der „30-Minuten-Lieferung“ abgelöst. Und dank cleverer Algorithmen ist demnächst auch der Erhalt der Ware möglich, bevor uns das Verlangen nach dem jeweiligen Produkt überhaupt bewusst geworden ist.

weiter
 

Inszenierung gegen den Kontrollverlust

Erwachsenwerden ist nicht leicht – so weit, so bekannt. Neu hingegen sind die Strategien der Jugendlichen, um mit schwierigen Familienverhältnissen und ungewohnten Gefühlsschwankungen zurechtzukommen: Sie legen verstärkt Wert auf ihr Äußeres. Zu diesem und weiteren spannenden Ergebnissen kommen die Kölner Marktforscher von rheingold salon in der ersten tiefenpsychologisch-repräsentativen Studie zum Erwachsenwerden. Auftraggeber der Studie war der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V. (IKW). SEA PR hat den IKW bei der Erstellung des Basiskonzeptes und der Kommunikation beratend unterstützt.

weiter
 

Alarm im Regal

Das Phänomen ist so alt wie der Journalismus. Mit der wachsenden Zahl an Service- und Verbraucherformaten im Fernsehen greift es nun allerdings immer stärker um sich. Gemeint ist der „journalistische Alarmismus“.

weiter
 

Gar nicht dumm

Die Digitalisierung der Kommunikation hat ernste Folgen. Einige Kulturwissenschaftler erwarten, dass die ständige Online-Präsenz zur Vereinsamung der Menschen führt. Demnach verlören wir durch permanentes E-Mailen, SMSen und WhatsAppen inhaltsloser Nachrichten nicht nur unsere Fähigkeit zuzuhören, sondern gefährdeten gar die Basis des Zusammenlebens.

weiter
 

Punktnull

Seit Jahrzehnten gilt der Begriff „neu“ als Zauberformel für Marketing und Kommunikation. Kaum eine Produktkampagne kommt ohne die Vokabel aus. Und auch die Politik schmückt sich immer wieder gerne mit dem Versprechen der Erneuerung – man denke nur an die „Neue Soziale Marktwirtschaft“ und die Suche der Volksparteien nach der „Neuen Mitte“. Seit einigen Jahren gesellt sich zum Wort die Ziffer – es wird durchgezählt. Und zwar in der angelsächsischen Variante: Punktnull.

weiter
 

Wegweiser

Wenn sich schon Experten nicht einig sind, wie kann dann der Verbraucher bewerten, welche Verpackungslösung ökologische Vorteile bietet? Licht in das Dunkel brachte im November 2014 die zweite Konferenz des Forums Ökologisch Verpacken, eines Think-Tanks, der von Verbänden der Wellpappen-Industrie gegründet wurde.

weiter
 

Agentur engagiert sich in Deutscher Umweltstiftung

Ökologische Fragestellungen begegnen uns in der täglichen Arbeit häufig.

weiter